Gaestebuch der Seiten der FuTT der NVA
(Link zu den Nutzungshinweisen - bitte vor Eintrag unbedingt lesen ! )
Eintragen | Eintraege ansehen | Hilfe zu Smilies & Codes | AdminCenter


Name : Frank Erdniß
Email : frank.erdniss@gmx.de
Homepage : Keine Homepage angegeben.
ICQ : Keine ICQ UIN angegeben.
Datum : 20.05.20 - 12.23

Text : Ist schon lange her als ich in Marxwalde im Gefechtsstand im DHS als Gefechtsstandsmechaniker meinen Dienst versah, 1977-79. Den ersten Teil waren wir noch in einer alten Wehrmachtsbaracke hinter dem Gefechtsstandsgebäude untergebracht. Wie üblich: kleiner Ofen auf der Stube, kaltes Wasser zum Waschen. War aber nicht wichtig, da das DHS uns voll im Griff hatte. Es gab nur zwei Mechaniker, also jeden zweiten Tag zum 24-Stundendienst. War der Andere nicht da, durcharbeiten.
Im Nachhinein bin ich immer wieder erstaunt wie man das damals so geleistet hat, die Verantwortung für einige Millionenbeträge, Nachrichten, Haustechnik und dann noch der Beitrag zur Flugsicherheit durch die Funktion der Technik. Vieles wurde improvisiert, selbst entwickelt und zusammengelötet. Am eindrucksvollsten waren die Einsätze auf dem Flugplatzgelände, wenn ich z.B. die OB-Verbindungen zu den Sheltern prüfen mußte. Oder eine Standleitung bis zum Empfangspunkt eines hohen Generals - zum Teil bis hinter dem Ural - herstellte. Natürlich mit russischer Betriebssprache.
Hätte mal nie gedacht, dass ich darauf stolz sein würde. Doch heute bin ich es.
Nach dem Umzug der Kompanie nach Müncheberg kam noch die Wartung und Reparatur von Nachrichtentechnik in der 611 dazu. Leider habe ich mich dort zu oft auf den Stationen - meist in Wartung - aufgehalten. 1992 ging es bei mir mit Blasenkrebs los. Viele OPs und zwei Chemos folgten. Die Blase ist mittlerweile weg, habe 100% Schwerbehinderung und mein Antrag auf Anerkennung wurde von einen westdeutschen Richter am Sozialgericht abgeschmettert.
Wurmt mich aber nicht - für Geld bekomme ich meine Gesundheit nicht zurück.
Die Erinnerung an ehrliche Kameradschaft und eine ereignisreiche Zeit bleibt. Sollte sich jemand an mich erinnern, meldet Euch einfach mal.
Ich möchte hier an Manfred Schröder (Manne) erinnern. Er verstarb leider letztes Jahr in Erfurt. War ein guter Freund und hervorragender Nachrichtentechniker. Diente mit mir in Marxwalde als Chef Nachrichten.
Habt eine schöne Zeit und nutzt in diesen Zeiten Euren Verstand.
Frank


NeoSonic neoBook © 2001,2002 by neosonic network