Gaestebuch der Seiten der FuTT der NVA
(Link zu den Nutzungshinweisen - bitte vor Eintrag unbedingt lesen ! )
Eintragen | Eintraege ansehen | Hilfe zu Smilies & Codes | AdminCenter


Name : koehlerliesel
Email : koehlerlauscha@freenet.de
Homepage : Keine Homepage angegeben.
ICQ : Keine ICQ UIN angegeben.
Datum : 31.07.21 - 20.27

Text : Hallo Kameraden
Ein Lebenszeichen von mir aus Lauscha. Ich habe mir das angekündigte Buch mit der Leseprobe hier auf der Seite gekauft. "Die Augen des Habichts" - so der Titel. Ich habe es mir reingezogen und muss sagen, das Buch ist sein Geld wert. Es ist eine schöne Romanerzählung, die auch bei mir so manche Erinnerung geweckt hat. Ich habe ja von 1976- 1978 in der FuTK-613 in Athenstedt gedient, als Funkorder auf der P-12 und als Reservist auf der P-18 in der FuTK-512 Steinheid. Die Vorbereitung auf das DHS wurde 1977 im Januar oder Februar durchgeführt, noch keine 24 Stunden, ich denke es ist bis 22:00 Uhr gegangen und erst etwas später im Mai wurde es ernst mit dem DHS. Ja mit den erkennen der Zielzeichen - das war auch so eine Sache. Auf der P-12 hatte man mehrere Möglichkeiten, hoch und schnell fliegende Ziele deutlicher darzustellen auf dem Sichtgerät. Man konnte die Antenne schwenken und die Drehbewegung der Antenne verlangsamen, so haben wir auch die U-2 auf den Schirm bekommen. Den Auf- und Abbau der Station P-12 habe ich bestimmt 5-6 mal durchgeführt mit 3 mal Verlegung ins Feld und 2 mal in die Werkstatt nach Frankfurt an der Oder und einmal nach Müncheberg. Dabei haben wir auch in Wusterwitz halt gemacht zur Übernachtung 1977. Da gab es schon den Bunker mit der 08 und der P-14 Antenne. Den See und das Stahlwerk habe ich dann auch wieder vor Augen gehabt als Erinnerung und die HO Gaststätte ist mir auch ein Begriff, da wir im Gruppenausgang dort waren, mit unserem Zugführer Rainer Skupin, der damals Oberleutnant war. Ja das nur mal so am Rande, ich kann das Buch nur empfehlen. Ich möchte Danke sagen an den Schriftsteller und an die - denke ich - vielen Mithelfern, daß dieses Werk entstanden ist.
So nun seit alle gegrüßt von mir und besondere Grüße an meine Athenstedter und Steinheider.


NeoSonic neoBook © 2001,2002 by neosonic network