Gaestebuch der Seiten der FuTT der NVA
(Link zu den Nutzungshinweisen - bitte vor Eintrag unbedingt lesen ! )
Eintragen | Eintraege ansehen | Hilfe zu Smilies & Codes | AdminCenter


Name : Harald Pinkwart
Email : zidzinofilm@gmail.com
Homepage : Keine Homepage angegeben.
ICQ : Keine ICQ UIN angegeben.
Datum : 30.08.21 - 17.28

Text : Vor 45 Jahren kam ich von der TUS Prora in das FuTB-41 nach Cottbus. Dort übernahm ich vom Stfw. Voigt den Dienstposten als Techniker chemischer Dienst, den ich bis 1983 ausübte und an Fw. Krause (Spitzname "Katzen-Krause" übergab. Bis zu meiner Entlassung II/85 war ich noch beim WTD im FuTB-41 tätig. Mittlerweile bin ich Rentner und habe die Möglichkeit meine Freizeit einzuteilen, wie ich ich möchte. Da kam es mir mal in den Sinn, meine ehemaligen Dienstorte zu besuchen. Die Gebäude des Stabes und der Nachrichtenkompanie in Cottbus werden noch genutzt und sind in einem guten Zustand. Auf dem ehemaligen Kasernengelände befindet sich ein MC Donald. Das Wachgebäude wird auch noch genutzt. Die ehemalige FuTAK, sowie die anderen Gebäude, wie FuMW, Tankstelle, Küche, BA-Kammer usw. sind eingezäunt und warten....Die Gaststätte "Zur Meise" existiert auch noch. Die FuTK-412 Hinsdorf, die FuTK-413 Dahme (später Ausbildungsobjekt) sowie die FuTK-414 (später die 413) wurden dem Erdboden gleich gemacht. Überrascht war ich von Striesow, dem ehemaligen Standort der FuTK-411. Aus den Gebäuden der FuTK entstand eine Kindertagesstätte. Der ehemalige GS1/41 wurde zu Wohnungen ausgebaut. Im ehemaligen Heizhaus (oder waren es Kfz.-Garagen?) ist eine kleine Gaststätte entstanden. Am Tor, wo die ehemalige Entgiftungsanlage EA-2, ein unförmiger Eisenklotz stand ist die Wendeschleife für Busse des ÖPNV mit Haltestelle. Bei Aufräumarbeiten wurden noch Wachdokumente, Bilder und Zeitzeugenberichte gefunden, die unter einer Glasplatte an der Wand des ehemaligen Gefechtsstandes dem Besucher zeigen, was das früher mal für ein Objekt war.


NeoSonic neoBook © 2001,2002 by neosonic network