Gaestebuch der Seiten der FuTT der NVA
(Link zu den Nutzungshinweisen - bitte vor Eintrag unbedingt lesen ! )
Eintragen | Eintraege ansehen | Hilfe zu Smilies & Codes | AdminCenter


Bisher gibt es 1340 Eintraege.

| Aeltere > | Eintraege 1340 - 1331 | < Neuere |


 Dr. Helmut Hochmuth (Eintrag 1340) schrieb am 09.12.2018 um 13:27 Uhr : | Details
 
Liebe Freunde der FuTT,
Axel Würzburg konnte ich auf diesem Portal finden; da gibt es aber auch noch irgendwo seinen Bruder Falk-Heiko. Viele Grüße.
Helmut Hochmuth, Absolvent Kalinin (1986).
 
 Ralf Kötteritz (Eintrag 1339) schrieb am 06.12.2018 um 00:37 Uhr : | Details
 
Hallo E-Ka's, Mittelschweine und Flieger!
Die Information über die Kompanie Dahme (Auflösung 1984) stimmt so überhaupt nicht! Ich war von Sommer (?) 1983 bis Frühjahr 1984, als Hilfsfahrlehrer zur Kfz- Ausbildung in Dahme stationiert. Eine der schönsten Zeiten meines Lebens. Damals war Gunter Schirmer unser "KC", weil einziger "Offizier"! Dann kam nur noch Fw Doberstein und wir als Fahrlehrer. Ich weiß das so genau, weil wir am 17.12,1983 in Dahme Thommys Pop Show angesehen haben. Da waren schon lange keine Wackelfo..en und Rundumschleudern mehr da! Ich würde mich über Infos der ehemaligen Kameraden freuen, könnte ein Buch über die Dienstzeit schreiben, vom Pilzesammeln, über Baden gehen in den brandenburgischen Seen, bis zum Kfz-Versenken, Nachtübung bei den Russenübungsplätzen u.s.w, u.s.w.!
 
 Otti (Eintrag 1338) schrieb am 02.12.2018 um 05:51 Uhr : | Details
 
Ich wünsche allen Besuchern dieser Seiten eine schöne Adventszeit, ein besinnliches Fest und alles Gute für 2019
K.-D.Otto (Otti) FO 08 aus Remda 81-82
 
 Preusse (Eintrag 1337) schrieb am 26.11.2018 um 09:18 Uhr : | Details
 
Moin Maenner, keine Ahnung was mich geritten hat, mal "FuTK-3" bei Google einzugeben - jetzt bin ich hier
Ich bin 1974 direckt von der Uffz-Schule in Zwickau nach Leipzig in die Olbrichtstrasse versetzt worden. Damals war's noch die FuTK-3, die dann kurze Zeit spaeter zum FuTB-3 aufgestockt wurde. Ich hab dort in der Fuehrungskompanie die "Station Fuehrung" ( R-118 mittlere Leistung auf GAS-63) als Truppfuehrer vom Gfr. "Struz" uebernommen. Was ich auch mit uebernommen habe, war unser Rufzeichen: e510 - wer funken kann weiss, dass da erst 'ne Menge Punkte und dann 'ne Menge Striche kommen - ging ganz locker aus dem Handgelenk
Einige Namen, die hier auftauchen, kenne ich auch noch: Rusag, Naumann, Nitz - die damals allerdings noch weit weg vom Faehnrich waren, das gab's da noch nicht.
Gruss an alle die hier mitlesen, besonders aber an die, die ihre rohen Verpflegungs-Huehnereier auf dem Kanonenofen im Bunker auf der Breitenfeldwache gekocht und Sternburg-Bier bei der " Nele" in Breitenfeld organisiert haben. (Ich denke, heute kann man solche "Geheimnisse" schon mal ausplaudern )
 
 koehlerliesel (Eintrag 1336) schrieb am 23.11.2018 um 17:18 Uhr : | Details
 
Hallo Kameraden der FuTT
Das Jahr neigt sich nun zum Ende. Ich wünsche allen eine schöne Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest mit vielen Geschenken und viel Gesundheit für die Zukunft für Euch und Eure Angehörigen.
Der heutige Sonnenuntergang war fantastisch, im Tal Nebel und auf den Bergspitzen schien die Sonne. Auch die FuTK-512 Steinheid hat einige Sonnenstrahlen abbekommen. Der Winter ist auch schon eingezogen in den Thüringer Bergen.
Ich hoffe, daß die Seite weiter besteht und das sich viele neue Mitglieder anmelden. Dank der Redaktion dieser Seite.
So nun genug, viele Grüße aus der Christbaumschmuckstadt Lauscha an alle, aber einen besonderen Gruß an meine Athenstedter Kameraden.
Es ist Kugelmarktzeit in Lauscha!
 
 Roland Kleiner (Eintrag 1335) schrieb am 22.11.2018 um 15:45 Uhr : | Details
 
Hallo,
ich war Funker (Taste) auf der R-140 im FuTB-51 auf dem Pless von 10-1980 bis 10-1981.
Schön die Homepage gefunden zu haben. Auf dem "neuen Pless" war ich schon 2mal.
Viele Grüße, Roland Kleiner
 
 Heinz Henning (Eintrag 1334) schrieb am 08.11.2018 um 14:47 Uhr : | Details
 
Meine Zeit im FuTB 51 begann am 01.11.1973 mit der Grundausbildung und anschließender Spezialausbildung zum Sende-und Empfangsfunker in Groß Döbbern. Am 26.02.hatte ich meine Quallispange 2 in der Tasche und wurde zur FuTK 513 auf den Pless versetzt. KC war Major Fläschenträger. Wie schon an anderer Stelle beschrieben gab es hier Bier zu trinken, was also auch 1974 noch möglich war. Nach einem Versetzungsantrag kam ich am 30.04.74 zur FuTK 514 nach Kreuzebra. Als Leinefelder war das für mich wie Urlaub. Bei jedem Ausgang konnte ich nach Hause fahren. Hptm. Pommer war unser KC. Er war streng, aber gerecht. Unter seiner Führung hatten wir die schnellste Aufklärungsrate im ganzen FuTB, welches zu dieser Zeit noch in Erfurt war. Sehr gute Erinnerungen habe ich an Hptm. Weber, bei dem das technische Wissen im Vordergrund stand. Meine Funkstation war die R140. Am 30.04.1975 endete mein Grundwehrdienst. Da wir als technisches Personal aber unser Wissen auffrischen mussten wurden wir alle 2 Jahre als Resi eingezogen. So war ich vom 03.01.1978 bis 23.02.78 wieder in Kreuzebra unter KC Neubert, welcher seinen Job auch gut gemacht hat. Hptm. Hoffmann und Sfä. Schmidt sind mir auch in guter Erinnerung geblieben. Der nächste Resi Einsatz war vom 29.03.81 bis 05.04.81.KC war zu dieser Zeit Major Hoppe. Im Sommer 1983 sollte ich dann nochmal los, aber da war ich mit 36 Jahren wohl schon zu alt.
 
 didi (Eintrag 1333) schrieb am 04.11.2018 um 18:44 Uhr : | Details
 
Heute, am 04.11.1968 auf den Tag genau vor 50 Jahren wurde ich zur NVA nach Erfurt zum Dienst in einer FuTK eingezogen. Erste Etappe war die A-Kompanie in Tambach- Dietharz. Dann Spezialausbildung Für Kraftfahrer und EMK's in Breitungen und Neustadt/Voigtl.
 
 Bernd Haase (Eintrag 1332) schrieb am 28.10.2018 um 15:29 Uhr : | Details
 
Hallo die FuTK-411,
ich verbrachte hier von September 1976 bis April 1979 meinen "Dienst".
Ich grüsse alle Kameraden, mit denen ich gedient habe. Unvergessen mein Harry, der immer für gute Stimmung sorgte
 
 Dittmann H.-J. (Eintrag 1331) schrieb am 22.10.2018 um 13:36 Uhr : | Details
 
Habe von Mai 77 bis April 80 über Bad Düben, Zschillichau und Bautzen bei der LSK/LV gedient.
L. G. der Lange
 
| Aeltere > | Eintraege 1340 - 1331 | < Neuere |


NeoSonic neoBook © 2001,2002 by neosonic network